Bilder von unserem Seminar in Kramelheide im August 2017

Bilder von der Weihnachtsfeier in Hülseberg im Dezember 2016

Bilder von der Veranstaltung in Kramelheide 2016. Ein Bericht dazu ist unter dem Punkt "Aktivitäten" zu finden.

Bilder vom Seminar in Kramelheide im September 2015

Bilder von der Vitalia Gesundheitsmesse 2015 in Osterholz-Scharmbeck am 14. und 15. Februar

AUSFLUG ZUM „HAUS DER RUHE“

Am Montag, den 19.05.2014 fuhren TeilnehmerInnnen der Selbsthilfegruppe „Einschlag“ nach Garbsen, in der Nähe von Hannover, um die Pflegeresidenz „Haus der Ruhe“ zu besichtigen.

 

Die Busfahrt startete um 9.00 Uhr vom Kreishaus in OHZ. Die Reisegruppe setzte sich zusammen aus TeilnehmerInnen aus OHZ und Bremervörde. Wir fuhren über die Autobahn. Auf der Autobahnraststätte Schwarme machten wir gegen 11.00 Uhr eine Rast und der Busfahrer bot uns eine Zwischenmahlzeit an: heiße Würstchen mit Brot und heißen Kaffee.

Alle hatten ja schon früh gefrühstückt und nahmen dankbar das Angebot an. Nach 20 Min. ging die Fahrt weiter, denn wir wurden zum Mittagessen im „Haus der Ruhe“ erwartet.

 

Gegen 12.00 Uhr trafen wir im“ Haus der Ruhe“ ein. Mit der großartigen Aufmachung und den Balkonen zur Straßenseite sieht es wie ein Hotel aus. Innen und außen hat es eher Hotelcharakter und wirkt nicht wie ein Senioren/Pflegeheim.

 

Wir wurden empfangen von Herrn Fechner, Schwiegersohn des Gründers und Geschäftsführer des Hauses. Er begrüßte uns freundlich und führte uns in den Speiseraum, der sehr geschmackvoll eingerichtet. Nachdem alle einen Platz an den Tischen gefunden hatten, hielt uns Herr Fechner einen Vortrag über Geschichte und Aufgaben des „Hauses der Ruhe“. Wir wurden auch informiert über Heimaufenthalt, Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege und deren Finanzierung. Dann gab es Mittagessen: Jeder konnte sich am Buffet sein Essen selbst zusammenstellen. Zur Auswahl standen Gulasch, Frikadellen, Salzkartoffeln, gemischtes Gemüse, gemischten Salat, Nachtisch. Zum Trinken standen Wasserflachen auf den Tischen, aus denen sich jeder selbst bedienen konnte. Das Essen schien allen zu schmecken.

 

Nach dem Essen wurden wir durchs Haus geführt. Zu den einzelnen Etagen fuhren wir mit dem Fahrstuhl. Die Zimmer sehen sehr persönlich eingerichtet, hell und sehr gemütlich aus. Oben auf dem Haus gibt es eine große Terrasse, von der man über die grüne Landschaft schauen kann. In der unteren Etage gibt es eine physikalische Abteilung (Massage, Therapiebad, Krankengymnastik). Es gibt einen Konzertsaal in dem oft Konzerte und andere Aufführungen stattfinden. Das ganze Haus strahlt eine ruhige, harmonische Atmosphäre aus.

 

Nach der Führung warteten schon Kaffee und Kuchen auf uns: Viele verschieden Torten - die Auswahl fiel schwer.

 

Fasziniert von dieser Einrichtung und mit vielen Informationen versorgt fuhren wir dann gegen 16.00 Uhr in Richtung Hannover.

 

Gegen 17.00 Uhr trafen wir an den „Herrenhäuser Gärten“ ein. Wir hatten geplant diese noch zu besichtigen. Allerdings war die Zeit doch schon etwas knapp und der Eintrittspreis hoch (7,00€), sodass viele sich entschlossen, nicht mehr hinein zu gehen. Wir legten eine kleine Rast ein am Kiosk vor den Gärten, genossen Eis oder Getränke, denn es war heiß geworden und machten uns auf den Weg zum Bus. Nachdem die wenigen TeilnehmerInnen, die sich entschlossen hatten die Gärten zu besichtigen, auch wieder am Bus eingetroffen waren, fuhren wir Richtung Heimat und trafen gegen 19.30 Uhr wieder in OHZ ein.

Christiane Böttcher

 

Datenschutzerklärung